Olympus University

Akademie für Halbgötter
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Julie Anderson

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Julie Anderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 24.01.16

BeitragThema: Julie Anderson   Mo Jan 25, 2016 1:16 pm



Personal
Some things you Need to know

NameDas Mädchen, welches ihr da vor euch seht heißt Julia Aristéa Anderson. Da sie aber keinen von diesen Namen wirklich leiden kann, stellt sie sich meistens als Julie vor. Die Bedeutung von Julia, gefiel ihr als Kind mehr als heute. Er bedeutet: dem Jupiter geweiht. Früher fand sie die Bedeutung schön und besonders. Heute kommt es ihr wie ein Witz vor und sie fragt sich wie ihre Mutter nur auf diesen Namen gekommen ist. Julie hat zwar dieselbe Bedeutung, ist ihr aber immer noch lieber als Julia. Ihren zweiten Vornamen, Aristéa, kann sie noch weniger leiden, da er sie zu sehr an den Namen ihres Vaters erinnert. Der Vater, der sie und ihre Mutter noch vor Julies Geburt verlassen hatte. Wenn sie schon als Kind gewusst hätte, das ihr Vater der Kriegsgott Ares ist, hätte sie ihre Mutter wahrscheinlich zum Rathaus gezerrt um ihn aus ihrer Geburtsurkunde und allen anderen Dokumenten zu streichen. Freunde nennen sie auch gerne mal Jules.

Geburts- und WohnortSeit sie denken kann hat Julie in Jacksonville, Florida gewohnt. Dennoch ist ihr nicht nur das Großstadtleben bekannt, denn in den Ferien verbrachte sie ihre Zeit immer mit ihrer Mutter und ihren Stiefvater in der kleineren Stadt Crestview. Heute lebt sie allerdings in Tuscon, Arizona in der Olympus University.

Geburtstag und Alter Geboren wurde Julie ironischerweise im März, welcher der erste Monat im römischen Kalender war und nachdem Kriegsgott Mars benannt wurde. Die römische Version von Ares ist sehr viel beliebter, wohingegen die griechischen Götter Ares verabscheut haben – Ja, Jules hat sehr viel über ihren Vater auf Wikipedia nachgelesen. Ihren Geburtstag feiert sie nun also seit sechszehn Jahren am 21. März.

StatusSo etwas wie eine Beziehung hatte Julie bisher noch nicht. Es gab nur hier und da ein paar Schwärmereien. Blicke die im Klassenzimmer zu Jungen oder Fernsehstars geworfen, aber nie erwidert wurden.

Abstammung Julie gehört zu den Halbgöttern. Sie stammt von Ares ab, Gott des schrecklichen Krieges, des Blutbades und Massakers. Hört sich super an, was? Von all den Göttern musste sie die Tochter von dem Gott sein, der gerne von der Göttin der Zwietracht begleitet wird und als Verbündeten den Gott der Unterwelt hat. Ihre Mutter sagt, dass Julie die Schönheit ihres Vaters geerbt hätte, dabei hat sie diesen „Mann“ nur einmal in ihren Leben gesehen. Er ist zwar einer der zwölf olympischen Gottheiten, doch ist nicht sehr beliebt weder oben im Olymp noch unten auf der Erde. Selbst sein eigener Vater, Zeus, kann ihn nicht ausstehen, weswegen sich Julia von Jupiter, also Zeus, auch nicht gerade geweiht fühlt.

FähigkeitenIhre Mutter hat ihr immer und immer wieder vorm Schlafengehen erzählt, dass sie nur die guten Seiten ihres Vaters geerbt hätte (was sie immer verwirrt hat, da sie immer an ihren Stiefvater dachte und nicht an den brutalen Gott). Julie ist der Meinung, dass das Ansichtssache ist. Sie möchte gar nichts mit einem Gott gemeinsam haben, der den Krieg liebt und gerne Konflikte herbeisehnt. Zudem hat Julie eine Affinität zum Feuer entwickelt. Sie spürt zwar dessen Wärme, kann aber nicht davon verbrannt werden. Sie besitzt die Fähigkeit das Feuer zu bändigen und nach ihren Willen zu bewegen. Allerdings ist sie kaum dazu in der Lage es aus der Luft heraus zu beschwören sondern kann höchsten ein paar Kerzen anzünden. Julie hat eine tiefe Verbindung zu Hunden. Wenn sie einen öffentlichen Park betretet, reißen sich die Hunden von ihren Herrchen los und preschen auf Julia zu. Es ist als könnten die Hunde ihre Gefühle spüren und Julie die der Hunde. Mit ihren eigenen Hund Chaplin hätte sie jeden Hundewettbewerb mit Leichtigkeit gewinnen können. Als dritte und letzte Fähigkeit besitzt Julie die Gabe der Vorhersehung in Bezug auf Streitigkeiten. Egal ob zwei Freundinnen kurz vor einer Streitigkeit, Jungen vor eine Prügelei oder Länder vor einen Krieg stehen – Julie plagt dann ein unangenehmes Gefühl, welches ihr aber zugleich auch eine Art von Glücksschauer einjagt, was jedoch nur sehr selten passiert, da sie das so sehr abschreckt das ihr Bewusstsein es beinahe sofort verdrängt.


Relations
My dearest Friends and Family

ElternJulies Mutter ist unter den Namen Charlotte Anderson bekannt. In ihren einundvierzig Jahren hat sie Florida noch nie verlassen und ist doch irgendwie auf einen Kriegsgott wie Ares gestoßen, obwohl sie nur als Grundschullehrerin tätig ist.
Ihr Vater [Ares] ist der einige Sohn von Zeus und Hera. Die einen sagen, dass Ares nur auf einen guten Kampf aus ist, der ganze Rest sagt allerdings das er aggressiv, wild, blutrünstig ist und gerne das Brechen der Knochen seiner Feinde hört. Allerdings hat Julie auch gelesen, dass er nicht unfähig zu lieben war, doch wer würde nicht der Aphrodite verfallen?

GeschwisterBisher hat die sechzehnjährige nichts von einem Bruder oder einer Schwester mitbekommen. Sie wünscht es aber auch keinem, einen solchen Gott als Vater zu haben.

Andere VerwandteDie beiden sind zwar nicht blutsverwandt, aber Julie hat Andrew Anderson immer als ihren Vater angesehen (schließlich hat sie auch ihr ganzes Leben geglaubt er wäre ihr Vate). Sie trägt mit Stolz seinen Nachnamen und teilt viele Vorlieben mit ihm. Der zweiundvierzig Jahre alte Anwalt hat ihr und ihrer Mutter ein gutes Leben geschenkt. Von ihm hat Julie auch den Akita Chaplin bekommen. Der Rüde, der die Position als bester Freund eingenommen hat, seit sie acht Jahre alt ist.

FreundeJulie ist nun schon seit zwei Jahren auf der Akademie und hat immer noch keinen richtigen Anschluss gefunden. Viele Götter stehen mit Ares im Konflikt und die meisten meiden eine Verbindung mit der Tochter des Kriegsgott, da sie fürchten ihr göttliches Elternteil zu verärgern.


Look
My look my beauty my life

AussehenÄußerlich betrachtet sieht Julie aufs Haar genau aus wie ihre Mutter. Dunkelbraune bis schwarze wellige Haare, die ihr über die Schultern gehen und graugrüne Augen, die an manchen Tagen mehr grau und an anderen Tagen mehr grün sind. Mit ihren knappen 170 cm ist Julie durchschnittsmäßig groß und hat eine schlanke Figur, die ihrer Meinung nach ein paar Kurven gebrauchen könnte.

KleidungsstilJulie hat gerne einen bequemen Kleidungsstil. Während sie im Winter einen gemütlichen Pulli und angenehme enganliegende Hosen trägt, hat sie im Sommer gerne weite Tops und Kleider an. Ihr halber Kleiderschrank besteht allerdings nur aus grau, schwarzen und blauen Farbtönen.

BesonderheitenWirkliche Besonderheiten kann Julie nicht vorweisen.


Character
Who am I? How to deal with me?

StärkenZu Julies Stärken gehört die Geduld, sie hat nicht das volle Temperament ihres Vater geerbt. Durch ihre Fähigkeiten Streitereien hervorzusehen, kann sie diesen dann perfekt aus den Weg gehen oder sie manchmal sogar verhindern. Zwar hat Julie nicht allzu viele Freunde, ist sie zu denen die sie hat treu und hat immer ein offenes Ohr für sie. Waffentechnisch hat sie wie Vater ein Talent für das Kurzschwert.

SchwächenJulie war schon immer etwas verschlossener, aber seit sie weiß wer ihr Vater ist und in der Akademie lebt kommt sie kaum noch aus ihrem Schneckenhaus heraus. Man könnte sie glatt schon naiv nennen, dass Julie trotz ihres Schutzmechanismus schnell Leute ins Herz schließt sobald sie jemande n besser kennengelernt hat. Außerdem fällt es ihr schwer ihre Ängste abzulegen. Sie fürchtet den Schlaf weil dann ihre Albträume wiederkommen, die sie als das zeigen was ihr Vater ist und trotz ihrer Verbindung zum Feuer graut es ihr vor der Dunkelheit.

AbneigungenWenn sie eines nicht leiden kann, dann ist es Thunfisch. Alles was aus dem Meer kommt, kriegt Julie nicht runter. Sie mag es nicht wenn zu viel Aufmerksamkeit auf ihr liegt. Nach all den Jahren, die sie mehr oder weniger allein war, ist es für sie schrecklich wenn auf einmal die ganze Klasse die Augen auf sie richtet. Streit und Krieg kann sie nicht mehr sehen und sie hasst es sowas so gut wie jeden Tag zu spüren. Durch ihre Abneigung gegen ihren Vater ist sie von den anderen Göttern auch nicht gerade begeistert und wünscht sich viel zu oft keine Halbgöttin zu sein und nicht eines Tages in ihren Krieg kämpfen zu müssen.

VorliebenEigentlich kann man Julie schon mit den kleinsten Dingen eine Freude machen. Sie liebt Schokolade wie verrückt und könnte sich am liebsten nur davon ernähren. Sie verbringt gerne auch mal Zeit in einem öffentlichen Park und schaut den normalen Leuten dabei zu wie sie ihrer Wege gehen und hier und da von einem Hund begrüßt zu werden. Trotz ihrer Abneigung gegenüber der Götter, erfährt sie immer wieder gern mehr Dinge über die griechische Mythologie und die Abenteuer von anderen Halbgöttern.

Liebste Beschäftigung Ein guter Tee in Verbindung mit einem guten Buch oder guter Gesellschaft bewirkt bei Julie wahre Wunder wenn sie sich einsam fühlt. Und was ist besser als in einer guten Geschichte zu versinken?


Timeline
Childhood and all what Comes after

Wirklich angefangen hat es wohl irgendwo in Jacksonville, wo Julies Mutter den Kriegsgott kennengelernt hat. So oft Julie es auch versucht hat, ihre Mutter wahrt immer noch Stillschweigen darüber, wie die beiden sich kennengelernt haben. Eines ist auf jeden Fall sicher: Als Charlotte Anderson schwanger wurde, war sie schon verheiratet. Dreizehn Jahre lang wuchs Julie in den Glauben auf, dass Andrew ihr leiblicher Vater sei. Sie hatte eine wohlbehütete Kindheit, kaum Schwierigkeiten in der Schule und war im Laufteam ihrer Schule. Ihre Freunde konnte Julie zwar an einer Hand abzählen, doch es waren die besten Freunde die man sich nur wünschen konnte. Als sie aber das dreizehnte Lebensjahr erreicht hat, spürte Julie zum ersten Mal das etwas nicht stimmt. Auch wenn sie schon immer gut mit Hunden umgehen konnte, war es schon seltsam das sie auf einmal alle auf sie zustürmten. Selbst bei Chaplin, ihren Hund, war es plötzlich anders. Es war als würde er auf jeden ihrer Befehle gehorchen ohne, dass sie ihn aussprechen muss. Richtig merkwürdig wurde es aber erst als sie sie zum ersten Mal gemerkt hat das sie sich nicht verbrennen kann. Sie setzte eine Hand auf die heiße Herdplatte ohne zu wissen, dass der Topf gerade erst runtergenommen wurde. Julies Mutter schrie entsetzt auf, doch außer einer angenehmen Wärme spürte sie nichts. Am schlimmsten wurde es, als sie immer diese gewisse Vorahnung hatte wenn ihre Eltern kurz vor einem Streit standen oder sich zwei Jungen auf dem Schulhof innerlich schon auf einen Schlag vorbereiteten. Sie dachte sie würde wahnsinnig werden, als sie über einen Krieg nachdachte, der noch gar nicht begonnen hatte bis sie Wochen später in den Nachrichten erfuhr, dass sich genau diese beiden Länder den Krieg erklärt hatten. Als Julie ihrer Mutter davon erzählte, beichtete Charlotte ihrer Tochter von ihrem leiblichen Vater. Es dauerte eine ganze Weile bis Julie anfing ihrer Mutter zu glauben und sich über Ares im Internet schlau machte. Ein Gott, der den Krieg herbeisehnte und sich gerne in die Konflikte der Menschen einmischte. Dargestellt wird Ares immer mit einer brennenden Fackel in der einen und ein Schwert in der anderen Hand. Ein Hund und ein Geier gehen an seiner Seite. Die brennende Fackel erklärt ihre Affinität zum Feuer und wie sich später herausstellt auch die Kontrolle darüber, auch wenn sie die noch nicht vollkommen beherrscht. Auch wurde Julie nun klar warum die Hunde so einen Narren an ihr gefressen haben und warum in ihren Albträumen immer Geier vorkommen, die über Bergen von Leichen fliegen. Als sie vierzehn wurde, tauchte jemand plötzlich vor ihrer Haustür auf. Ein sogenannter Sammler. Julies Mutter war nicht überrascht, doch ihr Vater, der nichts von der ganzen Göttergeschichte weiß kann bis heute nicht verstehen warum seine Tochter plötzlich auf eine Art Internat gehen will. Ganz freiwillig ist Julie auch nicht von zu Hause ausgezogen. Sie wollte ihre Familie und ihre Freunde in Florida nicht verlassen und hatte fürchterliche Angst. Heute zwei Jahre später ist sie froh zur Olympus University gegangen zu sein.  Auch wenn sie nicht gerade erpicht ist in dem Krieg gegen Kronos und seinem Gefolge zu kämpfen.


Random
Random things that are Completly irrelevant

Alter19 Jahre jung.

AvatarpersonIndia Eisley.

Regeln

ZweitcharaktereKein Zweitcharakter vorhanden- bisher ;D

Gesucht[x]


thanks to Madam Mim | at TCP*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jade Roxburgh

avatar

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 02.01.16

BeitragThema: Re: Julie Anderson   Mo Jan 25, 2016 4:23 pm

Dann nochmal herzlich Willkommen und schön das sich so schnell jemand für Julie gefunden hat.

WoB
, kann ich/Luca nur dazu sagen. Ich hab nichts einzuwenden und denke du wirst eine tolle Julie


»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://newargoth.forumieren.com/
Julie Anderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 24.01.16

BeitragThema: Re: Julie Anderson   Mo Jan 25, 2016 5:06 pm

Das freut mich, ich hoffe ich hab sie gut getroffen (:
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vincent Sato

avatar

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 22.12.15
Alter : 21

BeitragThema: Re: Julie Anderson   Di Jan 26, 2016 9:46 pm

Na?^^,

Ich finde deinen Steckbrief sehr gelungen und habe eigentlich nichts auszusetzen.
Aus diesem Grund bekommst du von mir ein Welcome on Board.

Und jetzt viel Spaß hier im Forum Kind des Ares ,)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Julie Anderson   

Nach oben Nach unten
 
Julie Anderson
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Julie Kagawa - Plötzlich fee

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Olympus University :: Charaktere :: Charaktere :: Weiblich-
Gehe zu: